Hintergrund

Wie eine exklusive Testplattform entsteht

Ausgabe 01/21
Datum 13.10.2021
Autorin von

Wie praktisch sind doch all die Links und Buttons, die man anklicken kann, Multiple-Choice-Begriffe, die man nur anwählen muss und leeren Felder, die mit ein paar Tastenschlägen ausgefüllt sind. Mittlerweile funktionieren sogar komplexe, hochwertige Analyse-Instrumente auf ähnliche, anwenderfreundliche Weise – doch wer entwickelt diese eigentlich? Wie entsteht so eine Plattform überhaupt?

Die beruflichen Anforderungen an Jugendliche, die eine Lehrstelle suchen, wachsen. Das ist ein Grund, weshalb digitale Eignungstests immer wichtiger werden, was im Auswahlprozess von Ausbildungsbetrieben deutlich zu erkennen ist. Auch in der Automobilbranche gewinnen die Fähigkeiten und persönlichen Eigenschaften von jungen Bewerberinnen und Bewerbern an Bedeutung.

Der Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) hat die Vorteile von Eignungsanalysen schon vor Jahren erkannt und bereits damals ein digital durchführbares Testinstrument für zukünftige Lernende entwickelt.

Doch die Zeit bleibt nicht stehen. Der AGVS beschloss, in Zusammenarbeit mit gateway.one den bestehenden, computerbasierten Eignungstest auf einer neuen Plattform zu optimieren. Das moderne Selektionsverfahren, womit der Verband seinen Mitgliedern junge Talente frühzeitig sichern will, sollte anwenderfreundlich und ausbaufähig sein.

 

Wenn das einer kann, dann gateway.one

Ein Riesenprojekt stand an, das nur erfahrene Profis umsetzen konnten. So ging der Auftrag an das Diagnostik-Team, die spezialisierten IT- und Design-Fachleute bei gateway.one. Im Anschluss an eine umfangreiche Auftragsübergabe wurden die Inhalte für die technische Umsetzung vom AGVS geliefert und der gesamte Eignungstest sowie drei Zertifizierungsverfahren komplett für die neue Plattform übernommen.

 

Der regelmässige Austausch zwischen der Projektleitung bei gateway.one, den Testleitenden und der Geschäftsstelle des AGVS erwies sich als äusserst zielführend. Manuela Jost, Projektleiterin AGVS, Berufsbildung und Arbeitssicherheit, hat es auf den Punkt gebracht:

 

«Ich habe bei diesem zweifellos anspruchsvollen Projekt mit gateway.one besonders die offene Kommunikation, den spürbaren Optimierungswillen und die lösungsorientierten Vorschläge schätzen gelernt»

Manuela Jost, Projektleiterin AGVS, Berufsbildung und Arbeitssicherheit

Das Ergebnis lässt sich sehen und gut bedienen

Schliesslich ist eine übersichtlich aufgebaute Testplattform entstanden, die in allen Testcenters des AGVS zum Einsatz kommt und für die jungen Nutzerinnen und Nutzer bequem zu handhaben ist.

Am Ende der Testreihen wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Zertifikat ausgehändigt oder per E-Mail zugeschickt, womit sie über einen wertvollen Leistungsausweis verfügen, mit dem sie sich bei Ausbildungsbetrieben der Automobilbranche mit guten Chancen bewerben können.

Mit dem Endergebnis und der Zusammenarbeit sind alle zufrieden, so auch Herbert Wyss, eidg. dipl. Berufsfachschullehrer und Eignungstestleiter beim AGVS: «Technische Schwierigkeiten sind meist nicht sofort lösbar, dennoch hat sich das IT-Team von gateway.one jedes Mal umgehend gekümmert und die Problematik nicht nur schnell erfasst, sondern ebenso rasch gelöst». Eine Erfolgsgeschichte, wie sie im Buche steht. Könnte es daher sein, dass bereits ein neues Projekt ansteht?

Zurück