WorldSkills 2019 – das Abenteuer beginnt

24. Januar 2019

Im August ist es wieder soweit: In rund 50 verschiedenen Berufen kämpfen die besten Berufsleute der Welt um Ruhm und Ehre. Das ganze nennt sich «WorldSkills» und wird seit rund 70 Jahren alle zwei Jahre an wechselnden Austragungsorten durchgeführt. In diesem Jahr ist die russische Stadt Kazan Austragungsort und das Beste: Unser Applikationsentwickler Bryan ist mit dabei!

«Bryan in Kazan»

Bryan Tabinas bereichert seit über vier Jahren das Team von gateway.one und so mancher würde wohl nicht vermuten, dass hinter dem zurückhaltenden jungen Mann ein Informatikgenie steckt. Dabei ist Bryan mit Leib und Seele Informatiker. Computer haben ihn bereits in jungen Jahren fasziniert und auch in seiner Freizeit, die Bryan gerne mit Freunden verbringt, dreht sich alles um die Elektronengehirne. So ist der Berner leidenschaftlicher Gamer und tüftelt in jeder freien Minute an Prototypen für Computerspiele. So war es nur logisch, dass Bryan vor einigen Jahren sein Hobby zum Beruf machte und 2014 bei gateway.one eine Lehre als Informatiker mit Schwerpunkt Applikationsentwicklung startete.

Regional – national – international

Sein Arbeitgeber und sein privates Umfeld waren von Anfang an von Bryans Talent überzeugt und haben ihm im 2. Lehrjahr geraten, an den ICT-Regionalmeisterschaften teilzunehmen. So kam es zu Bryans erster Wettkampfteilnahme, welche er mit dem 8. Platz bravourös gemeistert und sich sogar für die ICT-Skills 2016 qualifiziert hat, an der sich die besten IT-Talente des Landes messen. Rückblickend meint Bryan: «Dieses Erlebnis hat meinen Ehrgeiz geweckt». Und der Einsatz hat sich gelohnt: Es folgten weitere Podestplätze an regionalen und nationalen ICT-Meisterschaften. Der jüngste Coup folgte im September 2018 mit dem 2. Platz an den Swiss Skills. Dieser Platz ermöglicht Bryan nun die Teilnahme an den WorldSkills 2019, seinem bisher wohl grössten Abenteuer.

«Mein Ziel? Gewinnen!»

«Natürlich möchte ich gewinnen», meint Bryan lachend, wenn er von den bevorstehenden WorldSkills im russischen Kazan erzählt. Die Konkurrenz ist stark, dessen ist sich Bryan bewusst. Für ihn sei es aber eine grosse Ehre und es erfülle ihn auch mit einem gewissen Stolz, dass er nach Russland reisen darf, um die Schweiz zu vertreten, so Bryan weiter. Der angesprochene Ehrgeiz ist also bereits spürbar und deshalb trainiert er seine «Skills» bis dahin fleissig und bereitet sich bestmöglich auf seinen Einsatz vor. Neben der regulären Trainingsvorbereitung, welche die Schweizer Delegation absolviert, löst Bryan für sich Aufgaben von vergangenen Meisterschaften unter wettbewerbsnahen Umständen. Seine Konkurrenz kennt Bryan noch nicht. Ende Mai wird er aber am «Albert-Einstein-Cup of Software Development» in Deutschland teilnehmen und dort wohl auf einige seiner Mitstreiter treffen: «Ich freue mich auf den Austausch und bin gespannt auf die Teilnehmenden aus der ganzen Welt».

Intensive Vorbereitung

Die nächsten Monate werden intensiv für Bryan. So stehen verschiedene Trainingswochenenden, ein Medienworkshop und weitere Termine in seiner Agenda. Und dort wird er auch die anderen Teilnehmenden aus der Schweiz kennenlernen – und das sind einige, denn die Schweiz stellt eine der grössten Equipen. Ziel ist die optimale Vorbereitung auf Kazan, auch mental. Denn die generelle Belastung, der Zeitdruck im Wettbewerb und die Nervosität sind nicht zu unterschätzende Faktoren. Und die kennt auch Bryan nur zu gut: «Das Rampenlicht und die ungewohnten Bedingungen können durchaus nervös machen».

Auf ins Abenteuer

Bryan freut sich auf das grosse Abenteuer Kazan und wir von gateway.one begleiten ihn hautnah auf seinem Weg. Ab sofort findest du News und Geschichten über Bryan auf unseren verschiedenen Kanälen Instagram, Facebook und Twitter.

Instagram: #bryaninkazan